• Donetsk ist nicht eben die Hauptstadt der elektronischen Musik. Aber dank Nastia ist sie zumindest auf deren Landkarte: Mitte der Nullerjahre war’s, als die Ukrainerin erstmals aufgelegt hat. In der Folge arbeitete sie fünf Jahre lang für das Kazantip Festival, nicht eben die schlechteste Schule wenn man sich Tür und Tor zu House und Techno öffnen möchte. Trotz ihrer längst internationalen Karriere schafft sie es ihre Rolle als Mutter und die Clubmusik unter einen Hut zu bringen, die beiden Dinge die ihr am Herz liegen. IØTA, Michel Sacher und Vellum flankieren die ukrainische Sympathieträgerin.
  • Nastia - Flyer front
Are you a promoter?Submit event

© 2021 Resident Advisor Ltd. All rights reserved.